open searchfield
Suche

Gebrauchte Krane

Nichts funktioniert besser als eine Krane

Diese gebrauchten Kranen sind eine manuell oder durch Motoren betriebene Einrichtung zur vertikalen und horizontalen Verladung oder Bewegung von Lasten.

Mit viel Effizienz und Produktivität arbeiten unsere Kranen nur für sie.

Was sind Krane?

Krane sind Maschinen, die dazu verwendet werden, schwere Lasten zu heben, zu senken und horizontal zu bewegen. Sie sind unverzichtbare Werkzeuge in der Bauindustrie, in Häfen, in Fabriken und in vielen anderen Bereichen, in denen das Heben und Bewegen schwerer Gegenstände erforderlich ist. Krane nutzen mechanische Vorteile und Hebemechanismen, um große Lasten zu bewältigen, die von Menschen oder einfacheren Maschinen nicht bewegt werden könnten.

Hauptkomponenten von Kranen

  1. Ausleger oder Auslegerarm

    • Ein langer Arm, der die Last trägt und in verschiedenen Winkeln eingestellt werden kann.
    • Kann fest (wie bei Turmkranen) oder beweglich (wie bei Mobilkranen) sein.
  2. Seile und Flaschenzüge

    • Stahlseile oder -kabel, die über Rollen und Flaschenzüge laufen, um die Last zu heben oder zu senken.
    • Flaschenzüge erhöhen die Hebekapazität, indem sie die Last über mehrere Seilstränge verteilen.
  3. Hubwerk

    • Die mechanische Einheit, die das Seil ein- und ausrollt, um die Last zu heben oder zu senken.
    • Kann elektrisch, hydraulisch oder mechanisch betrieben werden.
  4. Drehwerk

    • Ermöglicht das Drehen des Auslegers, um die Last horizontal zu bewegen.
    • Wichtig für die präzise Positionierung der Last.
  5. Fahrwerk

    • Bei Mobilkranen und Brückenkranen: die Einheit, die den Kran bewegt.
    • Bei stationären Kranen: die Basis, die den Kran stabilisiert.
  6. Stützsysteme

    • Stabilisatoren oder Abstützungen, die den Kran während des Betriebs stabil halten.
    • Besonders wichtig bei Mobilkranen und Lkw-Kranen, um ein Umkippen zu verhindern.

Typen von Kranen

  1. Turmkrane

    • Häufig auf Baustellen verwendet.
    • Bestehen aus einem hohen Turm und einem horizontalen Auslegerarm.
    • Fest installiert, aber oft für die Dauer eines Projekts demontierbar.
  2. Mobilkrane

    • Auf Fahrgestellen montiert, die sich bewegen lassen.
    • Flexibel und können leicht an verschiedene Orte transportiert werden.
    • Typen: Lkw-Krane, Raupenkrane.
  3. Brückenkrane

    • Auch Hallenkrane genannt.
    • Bewegen sich auf Schienen, die an den Wänden oder der Decke einer Fabrikhalle befestigt sind.
    • Ideal für die Materialhandhabung in Produktionsstätten.
  4. Portalkrane

    • Ähnlich wie Brückenkrane, aber auf eigenen Stützen montiert, die auf Schienen oder Rädern laufen.
    • Oft in Häfen und Werften verwendet.
  5. Schwimmkrane

    • Auf Pontons montierte Krane, die auf dem Wasser arbeiten.
    • Verwendet für das Heben von schweren Lasten in Häfen und auf See.
  6. Gittermastkrane

    • Haben einen langen, aus Gitterelementen bestehenden Ausleger.
    • Besonders stark und für sehr schwere Lasten geeignet.

Anwendungen von Kranen

  • Bauwesen: Heben und Positionieren von Baumaterialien wie Stahlträgern, Betonplatten und Fertigteilen.
  • Häfen und Schiffbau: Be- und Entladen von Schiffen, Heben von Containern und schweren Maschinenteilen.
  • Industrie und Produktion: Materialhandhabung, Bewegen schwerer Maschinen und Komponenten.
  • Energie und Bergbau: Aufbau und Wartung von Windkraftanlagen, Heben von schweren Ausrüstungen in Minen.

Vorteile der Verwendung von Kranen

  1. Erhöhte Hebekapazität

    • Ermöglicht das Heben und Bewegen sehr schwerer Lasten, die von anderen Maschinen oder manuell nicht bewegt werden können.
  2. Effizienz und Geschwindigkeit

    • Beschleunigt Bau- und Produktionsprozesse durch schnelle und präzise Handhabung von Materialien.
  3. Flexibilität

    • Mobilkrane und andere transportable Krane bieten Flexibilität bei wechselnden Arbeitsplätzen.
  4. Sicherheit

    • Reduziert das Risiko von Verletzungen durch schwere Hebearbeiten, indem die Lasten mechanisch bewegt werden.

Sicherheitshinweise

  • Regelmäßige Inspektion: Überprüfung von Seilen, Haken, Flaschenzügen und anderen mechanischen Komponenten auf Verschleiß und Schäden.
  • Schulung: Bediener sollten gründlich in der sicheren Bedienung von Kranen geschult sein.
  • Belastungsgrenzen: Die maximal zulässigen Lasten sollten niemals überschritten werden.
  • Stabilität: Sicherstellen, dass der Kran stabil steht und alle Stützsysteme korrekt verwendet werden.
  • Sichtbarkeit und Kommunikation: Gute Sicht auf die Last und klare Kommunikation zwischen den Bedienern und dem Bodenpersonal sind unerlässlich.

Zusammengefasst sind Krane vielseitige und leistungsstarke Maschinen, die in vielen Branchen unverzichtbar sind. Durch den richtigen Einsatz und die regelmäßige Wartung können sie sicher und effizient betrieben werden, um eine Vielzahl von Hebe- und Transportaufgaben zu bewältigen.

loading